Maritimes Lebensgefühl

27.09.2016 Der Wind streichelt das Gesicht, die Lippen sind salzig und in den Ohren dröhnt das Rauschen des Meeres. Urlaub ist doch was Schönes! Packt einen erstmal das Fernweh, möchte man nur noch weg - raus aus der Stadt direkt ans Meer. Doch leider ist das nicht immer möglich. Wie schön wär es doch, wenn das eigene Zuhause wie Urlaub wär. Ein Ort, der an lange Spaziergänge am Strand erinnert, an traumhafte Sonnenuntergänge - da, wo das Herz frei ist und die Seele entspannt. Mit robusten Möbeln aus Holz, starken Stoffen wie Leinen und einer Kombination aus tollen Farben und Dekorationselementen verwandelt man sein Zuhause in genau so einen Ort.

Foto: miaVILLA.de

Schiff Ahoi: Möbel und Einrichtung

Weiße oder cremefarbene Wände bilden die Basis für den maritimen Stil - die hellen Wände schaffen eine ruhige Atmosphäre und sorgen für ein harmonisches Bild. Ein Bodenbelag aus Holz ist charakteristisch für den Wohnstil. Parkettboden oder Laminat erinnern an einen Steg am Strand, der direkt ins Meer führt - so kommt echtes Strandfeeling auf. Zu der optimalen Einrichtung im urlaubstauglichen Stil gehören die passenden Möbel. Möbel aus unbehandeltem Holz, die abgenutzt und alt aussehen, kreieren eine wunderschöne Basis für den maritimen Look, da sie die raue Schönheit der Natur widerspiegeln. Neben Möbeln aus Rattan und massivem Holz sorgen wollweiße Elemente für einen optimalen Kontrast. Herbe Stoffe wie Leinen und Wolle integrieren sich ideal in den Raum und setzen gekonnt Akzente. Ob Decke, Kissen oder Tischdecke - starke Stoffe unterstützen die Einrichtung. 

Fotos: Loberon

Urlaubsfeeling: Dekoration und Farbe

Zu den Naturtönen Holz und Weiß lassen sich Blau- und Rottöne optimal kombinieren. Blau erinnert an das Rauschen des Meeres, während Rot an Koralle erinnert und zum knalligen Highlight in der Einrichtung wird. Neben der typischen Farbkombination in Blau, Weiß und Rot, spiegelt auch die Deko die maritime Lebensfreude wider. Anker, Muscheln, kleine Möwen und ein Gefäß mit Sand runden den maritimen Wohnstil ab und sorgen für urlaubstaugliche Gefühle. Urlaubsmitbringsel eignen sich auch ideal dafür, die Wohndekoration etwas aufzuhübschen - ob Muscheln und Glassteine vom Strand oder eine kleine Leuchtturmfigur: Beim maritimen Stil ist alles erlaubt, was den Urlaub nach Hause bringt. Kerzen auf einer massiven Kommode erinnern an romantische Abende am Meer.


Fotos: Loberon, wall-art.de

6 Tipps für die maritime Lebensfreude

1. Für eine optimale Basis sollten die Wände in Weiß oder Creme gestrichen werden. Die helle Wandfarbe schafft eine ruhige Atmosphäre und bildet einen schönen Kontrast zu den farblichen Akzenten in Blau und Rot. 

2. Der Bodenbelag sollte aus Holz sein, da ein hölzerner Boden an einen Steg am Meer erinnert - Parkett oder Laminat eignet sich prima dafür.

3. Möbel aus Holz und Rattan integrieren sich optimal in die maritime Einrichtung. Das Holz sollte unbehandelt sein, abgenutzt und alt aussehen - Möbel im Vintagestil eignen sich gut dafür. 

4. Starke Stoffe wie Wolle und Leinen runden den Wohnstil ab und bilden einen schönen Kontrast zu der herben Möbelauswahl.

5. Die Farben Rot und Blau setzen farbliche Akzente und laden das maritime Lebensgefühl ein. Blau erinnert an das Meer, Rot an Koralle. 

6. Dekorationselemente wie Anker, Muscheln und Sand dürfen im Raum nicht fehlen. Kerzen sorgen für die besonders romantische Urlaubsstimmung. 

Weitere Themen entdecken: