Der maritime Look im Schlafzimmer

13.03.2017 Weiß, blau und rot: Mit keiner anderen Farbkombination schafft man es direkt die Meeresbrise an der Nasenspitze zu spüren. Dauerurlaubsfeeling – sowohl beim zu Bett gehen, als auch beim Aufstehen. Was sich erstmal aufwendig anhört, hat sich aber im Handumdrehen erledigt. Die Grundlage für den Look bildet raues, naturbelassenes Holz - ganz, als sei es gerade von den Wellen angespült und lediglich von Wind und Wetter geformt. Mit Bettwäsche in Meeresblau lässt es sich gedanklich hervorragend in weite Ferne segeln, während Mobiliar in wolkenweiß eine helle und beruhigende Atmosphäre schafft. Wer auf mehr Farbe setzen will, kann den Look mit Dekorationen in Korallenrot und Akzenten in Sonnengelb abrunden. Dekorieren mit selbstgefundenen Muscheln und einem kleinen Leuchtturm, den man sich kurz vor Abreise im letzten Sommerurlaub gekauft hat, verleihen dem eigenen Heim einen ganz persönlichen Touch.
Achtung vor der Kitschgefahr! Es geht nicht darum, jeden Winkel des Raumes mit Strandfunde zu überladen - nur ganz besondere Stücke, die an einen wundervollen Strandspaziergang im Sonnenuntergang erinnern, sind willkommen: Denn manchmal ist weniger eben Meer!

Foto: JAB ANSTOETZ

Materialmix im maritimen Schlafzimmer

Perfekt für den maritimen Look sind lichtdurchflutete Räume. Ein leichter, dünner Vorhang ist also optimal um jede Komponente des Seemannstils perfekt in Szene zu setzen. Schwere Vorhänge lassen den Raum durch das naturbelassene, derbe Holz düster wirken. Der maritime Look lebt dabei vom Zusammenspiel zarter Stoffe und herber Materialien. Bast kommt vor einem zarten Vorhang besonders edel zur Geltung und rundet den maritimen Look perfekt ab. Weiße Vorhänge umschmeicheln dabei das Fenster besonders zart, sorgen für einen leichten Sichtschutz und lassen die Sonne herein. 


Fotos: Loberon, JAB ANSTOETZ

Lichter & Dekorationen im maritimen Look

Accessoires in einem sanften Sandton transportieren das Strandgefühl ins Schlafzimmer. Dabei ist es so, als spüre man den feinen Sand zwischen den Zehen, während die nächste Welle rauschend das Meer umschmeichelt - ideale Voraussetzungen zum Einschlafen! Geflochtenes oder Rattan passt einfach hervorragend zum maritimen Stil. Dabei kommt eine Lampe, die mit herben Sisal umwickelt ist wunderschön zur Geltung. Verfeinert wird die Dekoration mit Seesternen, Muscheln, Treibholz und vielem mehr aus natürlichen Materialien. Ein Anker darf dabei natürlich nicht fehlen - wenn kein Original greifbar ist, dann eben als gedruckte Version in Form eines Bildes.


Fotos: Loberon, JAB ANSTOETZ
Weitere Themen entdecken: