Die verführerische Kunst des Teekochens

01.02.2018 Mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch eingekuschelt auf seinem Lieblingssessel - so lässt sich der Winter doch genießen. Dabei kann die Auswahl des richtigen Tees schon etwas Zeit in Anspruch nehmen. Möchte man lieber einen klassischen Beuteltee, frische Teekräuter, die aufgegossen werden, einen türkischen oder doch lieber einen japanischen Tee? Die richtige Teezubereitung ist schon eine kleine Wissenschaft für sich. Zu welcher Art des Teekochens man sich entscheidet, ist reine Geschmackssache - hier ein paar Anregungen, wie auch Sie Zuhause den perfekten Tee zubereiten.

.

Frisch aufgegossen: Der Filtertee

Während die einen auf herkömmliche Teebeutel setzen, entfaltet sich für die anderen der Geschmack des Tees nur, wenn die Kräuter frisch aufgegossen werden. Wer dabei nicht auf die kleinen Siebe zurückgreifen möchte, die in der Teetasse schwimmen, kann sich den Tee einfach über einem Filter aufgießen. Dabei hat der Tee die Möglichkeit in Ruhe zu ziehen und so all seine Geschmacksstoffe freizusetzen. Dadurch wird der Tee besonders aromatisch und vollmundig - ideal eignet sich das für alle Schwarztees.

Die besten Teefilter finden Sie hier!


Foto: Bloomingville

Teekannen im japanischen Stil

Traditionelle, japanische Teekannen sind meist aus Ton gefertigt, da sich in ihnen der Tee am besten entfalten kann. Aber auch Varianten aus Keramik eignen sich gut dafür, um den typischen Grüntee perfekt aufzugießen. Darin integriert befindet sich ein Teesieb, dass dem Tee die Möglichkeit gibt, möglichst lange zu ziehen und dabei atmen zu können. Typisch für diese Teekannen ist zudem der kleine Henkel, an dem man die Kanne hochheben und führen kann, ohne sich die Finger zu verbrennen. Diese Art des Teekochens eignet sich bestens für alle Grüntees, da die Blätter sich am besten in der kleinen Kanne entfalten können.

Wunderschöne, japanische Teeservice finden Sie hier!

Foto: Bloomingville

Der türkische Tee: Traditionelle Teekannen

Bei der türkischen Variante des Tees gibt es zwei Unterschiede. Zum einen gibt es die kleinen, silbernen Teekannen, die an 1001 Nacht erinnern - zum anderen gibt es die "doppelten Kannen", bei der die Teekanne auf einem großen Kessel steht. Typisch für den türkischen Tee sind die vielen Gewürze und Früchte. Trinkt man ein Glas des traditionellen Tees, fühlt man sich wie auf einem Gewürzmarkt inmitten des Orients. In wunderschön gearbeiteten Gläsern kommt der Tee richtig zur Geltung und wird zum optischen Highlight. Am liebsten werden im Orient Früchtetees gekocht, da sich die Früchte und Gewürze zu einer wunderbaren Komposition verschiedener Aromen verbinden. 

Traditionelle, türkische Teekannen finden Sie bei uns!

.
Weitere Themen entdecken: